Spiegelreflexkamera Test

Spiegelreflexkamera Test: Die DSLR Kameras mit den besten Bewertungen

BILD PRODUKT BEWERTUNG PREIS ANGEBOT
Canon EOS 700D SLR-Digitalkamera (18 Megapixel, 7,6 cm (3 Zoll) Touchscreen, Full HD, Live-View) Kit inkl. EF-S 18-55mm 1:3,5-5,6 IS STM - 1 Canon EOS 700D SLR-Digitalkamera
€ 529,08 *

* inkl. MwSt. | am 30.06.2016 um 2:40 Uhr aktualisiert

Direkt zum Sparangebot
Canon EOS 600D SLR-Digitalkamera (18 Megapixel, 7,6 cm (3 Zoll) schwenkbares Display, Full HD) Kit inkl. EF-S 18-55mm 1:3,5-5,6 IS II - 1 Canon EOS 600D SLR-Digitalkamera
€ 389,00 *

* inkl. MwSt. | am 29.06.2016 um 19:02 Uhr aktualisiert

Direkt zum Sparangebot
Canon EOS 1200D SLR-Digitalkamera (18 Megapixel APS-C CMOS-Sensor, 7,5 cm (3 Zoll) LCD-Display, Full HD) nur Gehäuse schwarz - 1 Canon EOS 1200D SLR-Digitalkamera (18 Megapixel APS-C CMOS-Sensor, 7,5 cm (3 Zoll) LCD-Display, Full HD) nur Gehäuse schwarz
€ 272,99 *

* inkl. MwSt. | am 30.06.2016 um 6:47 Uhr aktualisiert

Direkt zum Sparangebot
Nikon D5300 SLR-Digitalkamera (24,2 Megapixel, 8,1cm (3,2 Zoll) LCD-Display, Full HD, HDMI, WiFi, GPS, AF-System mit 39 Messfeldern) Kit inkl. AF-S DX 18-105 VR Objektiv schwarz - 1 Nikon D5300 SLR-Digitalkamera
€ 703,99 *

* inkl. MwSt. | am 28.06.2016 um 12:29 Uhr aktualisiert

Direkt zum Sparangebot
Sony SLT-A58K SLR-Digitalkamera (20,1 Megapixel, 6,7 cm (2,7 Zoll) LCD-Display, APS HD CMOS-Sensor, HDMI, USB 2.0)  inkl. SAL 18-55mm Objektiv schwarz - 1 Sony SLT-A58K SLR-Digitalkamera
€ 424,00 *

* inkl. MwSt. | am 29.06.2016 um 21:02 Uhr aktualisiert

Direkt zum Sparangebot
Canon EOS 100D Spiegelreflexkamera 18MP Kit 18-55mm IS STM Canon EOS 100D Spiegelreflexkamera 18MP Kit 18-55mm IS STM
€ 416,00 *

* inkl. MwSt. | am 25.06.2016 um 18:43 Uhr aktualisiert

Zum Sparangebot auf EBAY
Canon EOS 1300D Digitale Spiegelreflexkamera (18 Megapixel, APS-C CMOS-Sensor, WLAN mit NFC, Full-HD) Kit inkl. EF-S 18-55mm IS Objektiv - 1 Canon EOS 1300D Digitale Spiegelreflexkamera
€ 399,99 *

* inkl. MwSt. | am 28.06.2016 um 12:29 Uhr aktualisiert

Direkt zum Sparangebot

Alle Spiegelreflexkameras mit Bewertung sehen (hier klicken)

 

Spiegelreflexkamera Test 2016: Interessenten einer Spiegelreflexkamera stehen vor einer riesigen Auswahl an unterschiedlichen Modellen. Auf denSpiegelreflexkamera Test 2016 - Kamera Test 2 ersten Blick sehen viele Modelle  identisch aus und scheinen sich nur sehr gering voneinander zu entscheiden. Bei einer näheren Betrachtung ist dies aber nicht der Fall, denn die Unterschiede sind teilweise sehr gravierend. Eine Kaufentscheidung fällt deshalb vor allem Anfängern und unerfahrenen Fotografen besonders schwer. Ohne einen Testbericht ist es immens schwierig, ein passendes Modell zu finden. Eine moderne Spiegelreflexkamera kostet gerade nicht wenig Geld und aus diesem Grund sollte die Entscheidung sehr gut überdacht werden. Wenn Sie eine DSLR Digitalkamera suchen, dann hilft Ihnen unser Testbericht auf jeden Fall weiter. Durch einen ausführlichen Vergleich finden Sie heraus, welche Spiegelreflexkamera zu Ihnen passt.Wir haben mehrere Modelle getestet. Der Testbericht wurde in vielen verschiedenen Bereichen durchgeführt.

In unserem Spiegelreflexkamera Test 2016 haben wir die Handhabung, das Gehäuse, die Ausstattung, die Einstellungsmöglichkeiten und natürlich die Bild- und Videoqualität ausführlich unter die Lupe genommen .Zu jeder Digitalkamera erhalten Sie im Testbericht umfangreiche Informationen und erfahren, wie sich welches Modell geschlagen hat. Selbstverständlich prüften wir auch alle Funktionen und Aufnahmemodi der einzelnen Spiegelreflexkameras. Die Zusatzfunktionen der Digitalkameras spielten ebenfalls eine große Rolle. Die einzelnen Spiegelreflexkameras wurden durch ein Notensystem bewertet in dem 10 das Beste ist. Nehmen Sie sich Zeit und lesen Sie sich die Ergebnisse vom Testbericht durch. Sie erhalten praxisnahe Empfehlungen und finden in kurzer Zeit heraus, welche Spiegelreflexkamera (DSLR)  zu welchen individuellen Vorlieben am besten passt. In unserem Spiegelreflexkamera Test haben wir einige aktuelle Kameramodelle der renommierten Hersteller Nikon, Canon und Sony getestet.

Spiegelreflexkamera Test 2016 – Das Testergebnis

Modell Canon EOS 6D Nikon D5300 Canon EOS 1200D Canon EOS 700D Sony SLT-A58K
Bild Spiegelreflexkamera Test 2016 / Kamera Test / Kamera Vergleich Spiegelreflexkamera Test - Nikon D5300 Spiegelreflexkamera Test 2016 -canon eos 1200D Spiegelreflexkamera Test 2016 -canon eos 700D Spiegelreflexkamera Test 2016 -Soney SLT - A58K
Preis / Leistung 9 / 10 9 / 10 9 / 10 7 / 10 9 / 10
Bedienung und Ergonomie 10 / 10 7 / 10 10 / 10 8 / 10 9 / 10
Bildqualität 10 / 10 8 / 10 9 / 10 8 / 10 7 / 10
Videoqualität 9 / 10 7 / 10 8 / 10 8 / 10 7 / 10
Aufnahmefunktionen 9 / 10 9 / 10 6 / 10 7 / 10 7 / 10
Ausstattung 10 / 10 8 / 10 5 / 10 6 / 10 5 / 10
Speicherkapazität 10/ 10 8 / 10 8 / 10 8 / 10 7 / 10
Konnektivität
10/ 10 9 / 10 7 / 10 6 / 10 7 / 10
Display
10 / 10 9 / 10 8/ 10 9 / 10 7 / 10
Akkuleistung
9 / 10 8 / 10 8 / 10 8 / 10 8 / 10
Testauswertung
Sehr gut 9,6
Gut 8,2 Gut 7,8 Gut 7,5 Gut 7,4
Preis 1431,26 EUR * 557,96 EUR * 362,00 EUR * 549,00 EUR * 368,00 EUR *
Platzierung Platz 1 – Testsieger Platz 2 Platz 3 Platz 4 Platz 5
Angebot Zum Sparangebot Zum Sparangebot Zum Sparangebot Zum Sparangebot Zum Sparangebot

Spiegelreflexkamera Test: Canon EOS 6D

Spiegelreflexkamera Test 2016 / Kamera Test / Kamera VergleichDie DSLR Digitalkamera Canon EOS 6D ist der Testsieger 2016.  Im Detail handelt es sich um ein qualitativ hochwertiges Modell mit einer tollen Ausstattung. Die Canon Spiegelreflexkamera konnte hier in nahezu allen Bereichen überzeugen. Unser Testbericht zeigt deutlich, dass sich die Spiegelreflexkamera für Anfänger und Profis eignet.

Canon Spiegelreflexkamera: Ergonomie und Verarbeitung

Dank der griffigen Beschichtung liegt die Vollformatkamera sicher in der Hand. Das Gehäuse machte einen qualitativ hochwertigen Eindruck. Mit 680 Gramm ist das Gehäuse im Vergleich zu den anderen Spiegelreflexkameras relativ leicht. Die Bedienelemente sind sinnvoll platziert und lassen sich problemlos erreichen. Die Bedienung der EOS 6D erfolgte im Testbericht konventionell über einen einfachen Moduswähler. Ein versehentliches Verstellen ist dank der Arretierung nicht möglich.

Canon EOS 6D: hohe Auflösung

Trotz ihrem kompakten Gehäuse besitzt die Canon EOS 6D einen hochwertigen 20,2 Megapixel Vollformatsensor. Dieser sorgt für gelungene Aufnahmen, die absolut scharf sind und natürliche Farben besitzen. Weitwinkelobjektive kommen im Spiegelreflexkamera Test ebenfalls voll zur Geltung. Der Live-Bild-Modus ermöglichte uns während der Benutzung eine Belichtungs- und Effektvorschau. Selbst wenn die Lichtverhältnisse nachließen, machte die Vollformatkamera noch tolle Bilder unter den gestesteten Spiegelreflexkameras.

Testbericht: Display

Das Display der DSLR Vollformatkamera ist fest verbaut und kann leider nicht geschwenkt werden. Es ist 7,6 cm (3 Zoll) groß und gehört mit mehr als 1 Million Pixel zu den besten Displays. Alle wichtigen Bildparameter, wie Blende, Zeit, ISO-Empfindlichkeit und Belichtungskorrektur werden auf der Spiegelreflexkamera angezeigt. Der optische Sucher der DSLR Digitalkamera ist hell und ausreichend groß und zeigt keine Schwächen.

Digitalkamera Vergleich: WLAN und GPS

Im Kamera Vergleich fällt diese Vollkompaktkamera durch WLAN und GPS sehr positiv auf. Beide Funktionen sind äußerst nützlich. Aufnahmen können direkt auf Smartphones und Tablets übertragen werden. Zusätzlich ist eine Fernsteuerung möglich. Dank GPS werden alle Aufnahmen durch empfangene Standortinformationen ergänzt. Leider fiel auf, dass sich beide Funktionen sehr nachteilig auf den Stromverbrauch der Digitalkamera auswirken.

Auflösung: Videos in Full HD

Im Testbericht fiel die Videofunktion der Digitalkamera positiv auf. Diese ist im Vergleich recht umfangreich ausgestattet. Videos werden in 1.920 x 1.080 Pixeln mit 25 Bildern pro Sekunde aufgenommen. Andere Modelle schafften mehr Bilder pro Sekunde. Leider nimmt das integrierte Mikrofon der Digitalkamera den Ton nur in Mono auf. Im Testbericht nahmen wir zur Abhilfe ein Stereomikrofon via 3,5 mm Klinkenkabel.

Fazit:

Die DSLR Canon EOS 6D gehört zu den qualitativ hochwertigen Modellen. Dies spiegelt sich  auch im hohen Preis wieder. Rund 1.400 Euro kostet die DSLR Kamera ohne Objektiv. Dennoch gehört sie zu den besten Modellen 2016. Größere Schwächen oder Nachteile gibt es nicht.

Zur Testauswertung von der Canon Spiegelreflexkamera EOS 6D – Hier klicken

Spiegelreflexkamera Test 2016: Nikon D5300

Spiegelreflexkamera Test - Nikon D5300Die Nikon D5300 ist eine kompakte Spiegelreflexkamera (DSLR). Dank den Gummierungen in Daumenmulde und Handgriff, liegt sie im Testbericht gut und sicher in der Hand. Das Kunststoffgehäuse und die Bedienelemente waren überzeugend. Die wichtigsten Tasten sind problemlos zu erreichen. Die Taste für den Selbstauslöser, die Serienaufnahmen und die Fernbedienung befindet sich an der Vorderseite und ist etwas schwerer erreichbar. Dies ist der einzige größere Nachteil in unserem Testbericht. Weitere Nachteile konnten wir im Hinblick auf die Bedienung der Kamera nicht feststellen.

Die hohe Aufnahme-Qualität fiel positiv auf

Die Nikon D5300 gehört im Testbericht zur gehobenen Einstiegsklasse. Ihr CMOS-Sensor besitzt eine Auflösung von 24,2 Megapixel bei einer Sensorgröße von 23,5 x 15,6 mm. Dank 2.016 Pixel und der Motiverkennung entstehen präzise und schnelle Aufnahmen. In unserem Testbericht  kann die Bildqualität vollkommen überzeugen. Dank der hohen Pixeldichte besitzen die Aufnahmen eine hohe Detailschärfe und selbst feinste Details werden differenziert wiedergegeben. Die HDR-Aufnahmefunktion macht eindrucksvolle Bilder. Bewegte Motiven stellen die DSLR Kamera vor keine Probleme. Pro Sekunde waren 5 Bilder möglich. Durch die Bildverarbeitungs-Engine EXPEED 4 der Nikon D5300 werden die Aufnahmen schnell und präzise verarbeitet.

Testbericht: Monitor

Der 8,1 cm große Monitor der DSLR Kamera ist im Testbericht schwenk- und drehbar und ermöglicht komfortables Fotografieren und Filmen. Dadurch nimmt die DSLR Nikon D5300 auch Selbstporträts auf. Mit seinen 1.037.000 Bildpunkten stellt der Monitor im Spiegelreflexkamera Test alles hochauflösend und detailreich dar. Das Autofokussystem besitzt 39 Messfelder und macht zuverlässig scharfe Bilder.

Features: großer Funktionsumfang

Zum Funktionsumfang der DSLR Kamera gehören ein WiFi-Empfänger und GPS. Die DSLR Kamera  lässt sich im Spiegelreflexkamera Test problemlos mit Drahtlosgeräten verbinden. Die Aufnahmen können sofort auf Smartphones und Tablet-PCs übertragen werden. Eine Fernauslösung ist im Spiegelreflexkamera Test ebenfalls möglich. Die DSLR Kamera-App für Android- sowie iOS-Geräte ist kostenlos. Dank GPS sind im Kamera Bericht Geotags der Aufnahmeorte vorhanden. Nicht viele Modelle in unserem Spiegelreflexkamera Vergleich haben diese nützlichen Zusatzfunktionen.

Besonderheit: Videos und Effekte

Videos können in Full HD mit 60p aufgenommen werden. Die Videos sind sehr detailreich und vollkommen ruckelfrei. Bei der Aufnahme mit der Spiegelreflexkamera gab es keine Probleme. Dank Live-View-Autofokus sind die Aufnahmen selbst bei extrem schnellen Bewegungen gestochen scharf. Die Empfindlichkeit des Stereomikrofons kann individuell eingestellt werden. Über die HDMI-Schnittstelle konnten wir  auch über einen externen Monitor filmen. Dank 9 unterschiedlichen Kreativ-Effekten lassen sich im Spiegelreflexkamera Test spezielle Fotos und Filme aufnehmen. Die Kamera überzeugt mit 16 unterschiedlichen Motivprogrammen und integrierten Bildbearbeitungsoptionen.

Fazit:

In unserem Testbericht konnte die DSLR Vollformatkamera voll überzeugen und gehört zu den besten Einsteiger-Spiegelreflexkameras. Ohne Objektiv kostet die Nikon D5300 nur rund 520 Euro. Deshalb  erhält sie nur Bestnoten.

Zur Testauswertung von der DSLR Kamera Nikon D5300 – Hier klicken

Spiegelreflexkamera Test: Canon EOS 1200D

Spiegelreflexkamera Test 2016 -canon eos 1200DCanon EOS 1200D gehört zu den bekannteren Modellen und ist eines der idealsten Modelle für Einsteiger. Für einen günstigen Preis von rund 360 Euro erhalten preisbewusste Anfänger eine zuverlässige DSLR Digitalkamera. Wir haben die Canon EOS 1200D genau unter die Lupe genommen.

Verarbeitung und Ergonomie

Das Kunststoffgehäuse der Spiegelreflexkamera  wiegt nur 670 Gramm, ist kompakt und hinterlässt einen robusten Eindruck. Es wirkt weder edel noch billig. In unserem Spiegelreflexkamera Test stellten wir schnell fest, dass sich die intuitive Bedienung ganz klar an Einsteiger richtet. Das Tastenlayout wirkt aufgeräumt und durchdacht. Die DSLR Digitalkamera liegt zudem gut in der Hand und lässt sich ohne Aufwand bedienen.

Testbericht: Sucher und Display

Der optische Sucher ist zwar relativ hell, fällt aber recht klein aus. Der integrierte Motivfinder deckte im Spiegelreflexkamera Test leider nur rund 95 Prozent ab. Das Display ist mit 3 Zoll angenehm und kann im Kamera Bericht mit seiner Bildqualität und Schärfe überzeugen. Auch hier wird auf einen Klappmechanismus oder auf moderne Touchfunktionen verzichtet.

Gute Foto- und Videoaufnahmen

Die Canon Spiegelreflexkamera  EOS 1200D ist mit einem APS-C-Format-Sensor und einer Auflösung von 18 Megapixel ausgestattet. Die Bilder überzeugen mit einer hohen Schärfe und guten Farben. Detailtreue und Weichzeichnung stimmen bei den Aufnahmen ebenfalls. Die Bilder können anschließend mit unterschiedlichen Effekten versehen werden. Störende Rauschpixel gibt es im Spiegelreflexkamera Test erst ab ISO 1.600. Im Hinblick auf die Bildqualität kann es die DSLR Vollkompaktkamera durchaus mit den teureren Mittelklassemodellen aufnehmen. Videos konnten wir mit dieser Digitalkamera in einer Full-HD-Auflösung mit 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen. An der Qualität der Videos hatten wir nichts auszusetzen.

Weniger ist mehr: etwas reduzierte Ausstattung

Die Ausstattung der Canon Spiegelreflexkamera EOS 1200Dkann definitiv als rudimentär bezeichnet werden. Alle wichtigen Grundfunktionen sind allerdings vorhanden. Wir haben die Wahl zwischen einer Vollautomatik und einem manuellen Modus. Zusätzlich besitzt die DSLR Canon 5 Motivprogramme. Besonders Funktionen wie GPS, WLAN oder NFC gibt es bei dieser DSLR Digitalkamera ebenfalls nicht. Einen zusätzlichen Mikrofonanschluss vermissten wir im Spiegelreflexkamera Test ebenfalls.

Fazit zur Canon Spiegelreflexkamera EOS 1200D:

Die Canon EOS 1200D ist das empfehlenswerteste Modell für Einsteiger. Die Spiegelreflexkamera  lässt sich sehr einfach und intuitiv bedienen und leistet sich keine großen Schwächen. Im Vergleich fällt natürlich auf, dass DSLR Vollformatkamera am schlechtesten ausgestattet ist. Dafür können Bild- und Videoqualität voll überzeugen.

Zur Testauswertung von der DSLR Kamera Canon EOS 1200D – Hier klicken

Spiegelreflexkamera Test: Canon EOS 700D

Spiegelreflexkamera Test 2016 -canon eos 700D

Die DSLR Kamera hinterlässt ebenfalls einen guten Eindruck. Im direkten Spiegelreflexkamera Test handelt es sich um ein preiswertes Modell für Anfänger. Inklusive Objektiv kostet die Kamera nur rund 550 Euro. Dafür können die technischen Daten natürlich nicht mit den Topmodellen der Spiegelreflexkameras mithalten.

Ergonomie und Bedienbarkeit

Das Kunststoffgehäuse fällt im Spiegelreflexkamera Test recht üppig aus, hinterlässt aber einen robusten und wertigen Eindruck. Die Daumenmulde am Gehäuse der Digitalkamera ist kräftig ausgeformt und der Handgriff befindet sich weit vorne. Dadurch liegt sie auch sehr gut in der Hand. Das Tastenlayout ist gelungen, Auslöser und Einstellrad konnten problemlos mit dem Finger erreicht werden.

Besonderheit: berührungsempfindliches Display

Alternativ lässt sich die DSLR Kamera über ihr modernes Touchscreen-Display bedienen. Dies funktioniert genauso problemlos wie bei einem aktuellen Smartphone. Durch das Dreh- und Klappscharnier kann das 3 Zoll große Display individuell verstellt werden. Über 1 Million Pixel sorgen für eine feine Auflösung. Im Vergleich fiel zudem die gute Ablesbarkeit bei Sonneneinstrahlung auf. Ein Live-View-Modus zur Bildvorschau ist bei dieser Spiegelreflexkamera ebenfalls vorhanden.

Die Bildaufnahmen im Vergleich

Mit dem 18-Megapixel-Sensor macht die Vollformatkamera qualitativ hochwertige Bilder mit natürlichen Farben. Bis zu einem ISO-Wert von 1.600 bedient die Bildqualität auch gehobene Ansprüche. Dank der sicheren Schärfe nach Führung gelingen auch schnell bewegte Motive. Für schnelle Aufnahmen eignet sich die automatische Motiverkennung. Im Spiegelreflexkamera Test waren alle Aufnahmen rauscharm und detailreich. Der Autofokus der DSLR Kamera sorgt mit 9 Sensoren für eine schnelle Fokussierung der Bilder.

Qualität: Videos in Full HD

Die Videoaufnahmen konnten uns ebenfalls überzeugen. Videos mit 1080p (1.920 x 1.080 Pixel) und 30 Bilder pro Sekunde macht die Vollformatkamera entweder manuell oder mit Automatikeinstellungen. Die Hybrid AF Technologie sorgt im Spiegelreflexkamera Test für eine zuverlässige Schärfe. Für Stereo-Tonaufnahmen kann entweder das interne oder ein externes Mikrofon verwendet werden. Im Hinblick auf die Videofunktionen fanden wir im Spiegelreflexkamera Test 2016 keine Schwächen.

Die Ausstattung ist durchschnittlich

Diese Spiegelreflexkamera  nicht mit besonderen Funktionen wie WLAN oder GPS punkten. Im Hinblick auf den günstigen Preis ist dies auch nicht weiter störend. Alle wichtigen Standardfunktionen sind jedoch vorhanden. Besonders nützlich sind das berührungsempfindliche Display und die automatische Motiverkennung. Die DSLR Digitalkamera kann entweder automatisch (Blenden- und Zeitautomatik) oder komplett manuell gesteuert werden. Somit eignet sie sich im Kamera Vergleich auch für Einsteiger sowie Fortgeschrittene und Profis. Ein weiterer Vorteil der DSLR Kamera  ist der integrierte Blitz. Dieser sorgt für eine gute und zuverlässige Beleuchtung der Bilder der Spiegelreflexkamera.

Das Fazit zur Canon EOS 700D im Spiegelreflexkamera Test

Die DSLR Vollformatkamera Canon EOS 700D schneidet in allen Bereichen gut ab. Für einen recht günstigen Preis erhalten Sie eine gehobene Einsteiger-Spiegelreflexkamera. Die Tasten am Gehäuse fallen etwas klein aus und der Hybridautofokus hat bei schwachem Licht etwas Probleme. Bei JPG-Aufnahmen bemerkten wir überhöhte Farbkontraste. Weitere Nachteile oder größere Schwächen konnten wir in unserem Spiegelreflexkamera Test nicht finden. Aufgrund des sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnisses ist die DSLR Kamera im Spiegelreflexkamera Test 2016 eine wirkliche Empfehlung für preisbewusste Fotografen.

Zur Testauswertung von der DSLR Digitalkamera Canon EOS 700D – Hier klicken

Spiegelreflexkamera Test: Sony SLT-A58K

Spiegelreflexkamera Test 2016 -Soney SLT - A58KDie Sony SLT-A58K ist eine der günstigsten Spiegelreflexkameras in unserem Spiegelreflexkamera Test. Die moderne Vollformatkamera kostet samt Objektiv nur knapp 370 Euro. Mit ihren technischen Daten und ihrer Ausstattung positioniert sich die SLT-A58K im unteren Mittelfeld. Natürlich waren auch wir gespannt, wie es bei den technischen Details aussieht.

Ergonomie und Verarbeitung

Das Kameragehäuse der Spiegelreflexkamera besteht aus Kunststoff und ist etwas wuchtig. Dennoch liegt es noch gut in der Hand. Mit dem Zeigefinger konnten wir den Hauptschalter und das Rädchen der Spiegelreflexkamera ohne Probleme erreichen. Über Letzteres lassen sich die wichtigsten Einstellungen vornehmen. Insgesamt konnten wir in unserem Spiegelreflexkamera Test feststellen, dass alle wichtigen Bedienelemente ergonomisch angeordnet sind. Im Hinblick auf das Oberflächenfinish und dem Kunststoff wirkt das Gehäuse der Vollformatkamera etwas billig. Über den Betriebsartenwähler können die 12 Grundfunktionen eingestellt werden.

Der Standart: Display und Sucher

Mit seinen 2,7 Zoll ist das Display im Kamera Vergleich etwas klein, es hinterlässt in unserem Kamera Bericht aber einen guten Eindruck. 460.000 Pixel reichen immerhin für eine scharfe Darstellung aus. Im Spiegelreflexkamera Test konnten wir das Display um rund 50 Grad nach unten und oben klappen. Bereits zeitlich nehmen Schärfe und Brillanz etwas ab, ist das Display ganz nach unten geklappt, dann ist die Darstellung nicht mehr zufriedenstellend. Der elektronische Sucher der DSLR Kamera hat uns im Kamera Vergleich besonders gut gefallen. Er ähnelt einem optischen Sucher, ist nur etwas dunkler und ruckelte im Spiegelreflexkamera Test manchmal. In der Dunkelheit spielte der elektronische Sucher der DSLR Kamera seine Stärken aus. Vergleichbar mit einem Restlichtverstärker konnten wir die Motive hell und klar beobachten. Sowohl auf dem Display als auch im Sucher können im Spiegelreflexkamera Test 2016 verschiedene Aufnahmeparameter vollkommen unabhängig voneinander eingeblendet werden.

Bild- und Videoqualität

Die DSLR Kamera besitzt einen 20,1 Zoll Megapixel CMOS-Sensor. Alle Bilder in unserem Spiegelreflexkamera Test waren scharf und detailgetreu. An der hohen Bildqualität gibt es nichts zu kritisieren. Bis ISO 1.600 blieb die Auflösung stets konstant. Erst ab ISO 3.200 lassen die Schärfe als auch die Detailtreue deutlich nach. Die Farbdarstellung hatte die DSLR Kamera stets im Griff. Videoaufnahmen machte sie im Spiegelreflexkamera Test in Full HD und mit 25 Bildern pro Sekunde. Ein externes Mikrofon kann ebenfalls angeschlossen werden.

Ausstattung und Funktionen

Besonders nützlich ist das Autofokus-System. In unserem Spiegelreflexkamera Test überzeugte uns diese reaktionsschnelle Scharfstellungsfunktion. Bei schnell bewegten Motiven waren sowohl Bilder als auch Videos scharf. Die Serienbildfunktion der Spiegelreflexkamera macht 4,8 Bilder pro Sekunde. Im Test fiel uns natürlich auf, dass keine besonderen Funktionen vorhanden sind. Dies ist auf den günstigen Preis der DSLR Kamera zurückzuführen.

Fazit zur Sony SLT-A58K

Die Sony SLT-A58K ist eine sehr preiswerte DSLR Kamera für Einsteiger. Im Spiegelreflexkamera Test leistete sie sich keine größeren Schwächen. Sie spricht sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene an und ist in unserem Kamera Vergleich eine wirkliche Empfehlung für preisbewusste Käufer. Bild- und Videoqualität können sich sehen lassen und alle wichtigen Standardfunktionen sind vorhanden

Zur Testauswertung von der DSLR Kamera Sony SLT A58K – Hier klicken